Haaröl REVIEW - Der Vergleich: Alverde und Balea Oil Repair

Als ich vorhin meine Haare gemacht habe, sind mir wieder meine beiden Haaröle ins Auge gesprungen!
Warum nicht mal gleich meine Meinung dazu sagen, denn ich habe einiges darüber zu berichten.
Darum fange ich direkt mal an:

Balea Professional Oil Repair Haaröl

Auf den ersten Blick ein normales Haaröl, was ohne weitere Verpackung verkauft wird.
Und das wird beim ersten lesen versprochen: 
- mit pflegendem Arganöl
- ultraleichte, nicht fettende Pflegeformel
- für die tägliche Pflege
"Von Friseuren empfohlen!"
Für extrem strapaziertes und trockenes Haar.

Mit 100ml, für 2,95€ ein Schnäppchen!
Auf der Rückseite weitere Werbung für die Produkte der Oil Repair Serie von Balea Professional, doch mir wird schnell klar: Silikone! 
Anders als auf den anderen Produkten vermerkt ist dieses silikonhaltig.

Schade!

 Inhalt:
Cyclopentasiloxane, Cyclotetrasiloxane, Helianthus Annuus Hybrid Oil, Dimethiconol, Parfum, Helianthus Annuus Seed Oil, Argania Spinosa Kernel Oil, Limoene, CI 40800

Nach ein paar Mal pumpen kommt mir ein vanilliger, aber nicht nervender Duft entgegen, genau wie bei Shampoo und Spülung der Serie.

Balea empfiehlt ein paar Pumpstöße ins Haar zu streichen um einen schönen Glanz und gepflegte Spitzen zu erreichen.

Dies klappt durch die einigermaßen festere Konsistenz auch sehr gut! 


Links Balea; Rechts Alverde

Ich war überrascht: meine Spitzen sahen überhaupt nicht fettig aus und wirkten sehr gepflegt

Wow dachte ich mir und benutzte es auch Tage danach um meinen Haaren ein schönes Finish zu verleihen doch dann die Enttäuschung:

Meine Haare fingen an spröde auszusehen und waren nicht mehr zu vergleichen mit dem was das Produkt mir doch vorher zauberte.

ABER meine Haare reagieren auf Silikone nicht sehr gut, wenn deine Haarstruktur anders ist oder du sowieso noch nie Probleme mit silikonhaltigen Produkten hattest, könnte das Haaröl von Balea eine große Bereicherung für dich sein!


Alverde Haaröl Mandel, Argan

Beim Einkaufen schon der erste Minuspunkt: das Alverde-Öl ist extra verpackt, was ich eher unnötig finde.

Alverde empfiehlt dies für sprödes Haar und trockene Kopfhaut.

Was mir gefällt: Es ist rein natürlich!
Es ist mit 50ml für 2,95€ nicht ganz so billig wie das von Balea, aber vorweg: Es ist viel reichhaltiger.

 Inhalt:
Glycine Soja Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Argania Spinosa Kernel Oil, Juglans Regia Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Arctium Lappa Root Extract, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum, Limonene, Citral, Linalool, Geraniol, Citronellol

Auch diesmal nach wenigen Pumpstößen das erste Öl, Geruch: schwer zu beschreiben - ein wenig Mandel erkennbar aber im großen und ganzen ein einfaches Öl. 

Alverde empfiehlt das Öl ins Haar "einzuarbeiten". 
Ich habe das Öl einfach 3 mal auf meine Hand gepumpt und ins Haar gestrichen - Ergebnis: fettiges Haar.
Aber Übung macht den Meister! Nächster Versuch: ins Haar kneten.
Und siehe da: Es funktioniert! Und ich muss sagen: Ich möchte es nicht mehr missen.

Fazit

Das Balea Haaröl gefällt mir sehr gut, angenehmer Geruch, guter Preis und tolles Ergebnis, aber auf Dauer kann ich nur das Alverde Haaröl empfehlen. Ich bin mit den 50ml bei täglicher Benutzung 1 Jahr ausgekommen. Es benötigt zu Anfang etwas Fingerspitzengefühl nicht zu viel zu benutzen, um fettigem Haar vorzubeugen, doch das ist schnell gelernt und pflegt die Haare spitzenmäßig!

Kleiner Tipp am Rande für ultimativen Glanz:

2 Pumpstöße vom Alverde Öl in die Spitzen kneten und die Haare über Nacht flechten. Am nächsten Morgen erwarten euch schön glätzende Wellen die mehrere Stunden halten! Vorallem bei blondem Haar wunderschön anzusehen!

Falls du ein Haaröl empfehlen kannst, oder auch etwas zu sagen hast: Einfach kommentieren :) 


Kommentare:

  1. Bisher habe ich meine Haarprodukte nur von Balea, außer eines das ist auch von Alverde, ich benutze nämlich auch keine Silikone, muss mal mehr von Alverde testen.

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Mein Buch|Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Alverde wirklich empfehlen, jedoch brauch man bei vielen Produkten (aufgrund der Reichhaltigkeit) eine bestimmte Methode. Gerade bei den Haarprodukten hat sich das bemerkbar gemacht :)

      Löschen